Indischer Seemann gerettet von der Yacht gestrandet vor Australien

24 September 2018
(Foto: Indische Marine)
(Foto: Indische Marine)

Ein indischer Seemann, der in einem Solo-Rennen um die ganze Welt verletzt wurde, wurde gerettet, sagte die indische Marine am Montag, nachdem australische Behörden sagten, dass sich ein französisches Schiff seiner Sturm-beschädigten Yacht vor Australiens Westküste näherte.

Der Seefahrer, Abhilash Tomy, rief am Samstag nach der schweren Beschädigung der Yacht bei einem Sturm über 3.500 km westlich von Australien zur Nothilfe auf und hinterließ schwere Rückenverletzungen.

"Tomy sicher gerettet", sagte die indische Marine auf Twitter, ohne weitere Details zu nennen.

Zuvor hatte die Australian Maritime Safety Authority, die die Rettung koordiniert, angekündigt, dass sie erwartet, dass ein französisches Fischereipatrouillenschiff Tomys Yacht bereits um 0700 GMT erreichen wird.

"Alles deutet darauf hin, dass das Schiff aufrecht steht und hoch im Wasser schwimmt, aber jederzeit könnte eine Welle einen der beschädigten Masten in das Schiff drücken und seine Integrität gefährden", sagte Phil Gaden, ein Such- und Rettungsoffizier, Reportern in Canberra , die australische Hauptstadt.

Der drohend über der Jacht hängende Mast befürchtete, er könnte sich losreißen und den wasserdichten Rumpf des Bootes beschädigen, fügte Gaden hinzu.

Trotz der Nähe des französischen Schiffes hatte Gaden gewarnt, dass Retter Tomy wegen des Schadens an seiner Yacht nicht evakuieren könnten. In diesem Fall hätte ein australisches Marineschiff, das weiter entfernt positioniert war, die Rettung übernehmen müssen.

Tomy, dessen Webseite sagt, dass er 2013 der erste Indianer war, der den Globus umsegelte, war ein Teilnehmer des 4800 km langen Golden Globe Race.

Die in Indien gebaute Yacht "Thuriya" verließ die Küstenstadt Les Sables-d'Olonne in Westfrankreich am 1. Juli im Roundtrip-Rennen.

Participant Crafts, ähnlich wie vor 50 Jahren im ersten Rennen, das eine Soloumrundung des Globus zeigt, sind abgesehen von ihrer Kommunikationsausrüstung vom Einsatz moderner Technologie ausgeschlossen.


(Berichterstattung von Colin Packham und Krishna N. Das; Bearbeitung von Clarence Fernandez)

Kategorien: Marine, Sicherheit im Seeverkehr, Verluste, Verluste, Yachten