Heesen liefert Omaha

Gepostet von Michelle Howard20 Juli 2018
Omaha (Foto: Heesen)
Omaha (Foto: Heesen)

Der Yachtbauer Heesen gab die Lieferung der ersten Yacht in seiner neuen 50-Meter-Stahlklasse, Omaha, bekannt.

YN 18350, getauft Omaha, wurde nach intensiven Seeversuchen in der Nordsee bei günstigen Wetterbedingungen mit ruhigen bis mäßigen Seegängen an ihre Besitzer ausgeliefert.

Omaha übertraf die vertraglich vereinbarte Geschwindigkeit von 16 Knoten und erwies sich dank ihrer großen Ruder in Kombination mit der Servolenkung unter allen Bedingungen als äußerst wendig. Angetrieben von zwei MTU 8V4000 M63-Motoren hat sie eine Reichweite von 3.800 Seemeilen bei einer Reisegeschwindigkeit von 12 Knoten. Ihr runder Rumpf aus Bilgenstahl mit Knollenbögen bietet großen Komfort für die Gäste, außergewöhnliche Seefahrt und unvergleichliche Leistung. Omaha wird bald die Niederlande verlassen, um ihre Jungfernfahrt zum Mittelmeer zu machen, wo sie ihre Besitzer treffen wird.

Diese 50-Meter-Stahlyacht begann unter dem Projektnamen Maia mit Spekulationen und wurde von Chris Collins von Ocean Independence, die die kommerziellen Interessen der Eigentümer während des Baus vertraten, zusammen mit dem Eigentümervertreter Wayne Foulis verkauft.

YN 18350 ist die erste in Heesens neu entworfene 50-Meter-Stahl-Klasse, deren Außenlinien von Clifford Denn stammen. Mit einer Bruttotonnage unter der 500-Tonnen-Grenze ist diese moderne 50-Meter-Verdrängeryacht der Nachfolger der 47-m-Stahlklasse. Clifford Denn spleißte die Heesen DNA mit Linien, die vom klassischen Autodesign inspiriert wurden, um eine wahre Blauwasseryacht mit einer kühnen Präsenz auf dem Wasser zu schaffen. Das in Großbritannien ansässige Design-Studio Reymond Langton schuf ein luxuriöses, aber einladendes Interieur mit Platz für zehn Gäste in fünf Kabinen, mit der Eignerkabine auf dem Hauptdeck und vier großen Gästesuiten auf dem Unterdeck.

Omahas Schwesterschiff, das YN 18850 Project Triton, wird derzeit auf der Heesen-Werft in Oss gebaut und kann im Februar 2020 ausgeliefert werden.

Kategorien: Innenarchitektur, Schiffbau, Schiffe, Yachten