US Boating Market wird bis 2024 28,5 Mrd. USD erreichen

Gepostet von Michelle Howard6 September 2018
Foto mit freundlicher Genehmigung von Global Market Insights
Foto mit freundlicher Genehmigung von Global Market Insights

Laut einem neuen Forschungsbericht des Marktforschungs- und Strategieberatungsunternehmens Global Market Insights, Inc., weist der US-Freizeitboating-Markt von 2018 bis 2024 rund 4,5% CAGR aus.

Steigende Ausgaben für den Tourismus erhöhen die Nachfrage des US-amerikanischen Marktes nach Freizeitbooten. Die zunehmende Nutzung von Booten für Freizeit- und Wassersportaktivitäten wie Rafting, Kajakfahren, Rennen und Segeln verbessern die Produktion von Sportbooten und stärken damit die Größe der Industrie über den prognostizierten Zeitraum.

Kontinuierliche staatliche Unterstützung für die Modernisierung und Wartung der Infrastruktur für Freizeitboote wird den Anteil der Industrie über den prognostizierten Zeitraum hinweg antreiben. So hat der US-amerikanische Fish and Wildlife Service im Rahmen des Boating Infrastructure Grant (BIG) im Jahr 2015 Zuschüsse im Wert von über 14 Millionen US-Dollar angekündigt. Es zielt darauf ab, die Bootsinfrastruktur zu erhalten und zu verbessern, und bietet Herstellern eine starke Unterstützung.

Die Sportbootindustrie in Florida wird im Untersuchungszeitraum über 6,5% CAGR aufweisen. Dieses Wachstum ist auf die zunehmenden Initiativen der Regierung zur Bildung und Förderung der Teilnahme von Kunden an Freizeitbooten zurückzuführen. Die Vorschriften der Florida Fish and Wildlife Conservation Commission, die eine Mindestsicherheitsausrüstung auf Booten verlangen, werden das Wachstum der Branche weiter beeinflussen. Das Boot zeigt über den Staat wie Fort Myers Boat Show, Charlotte County Boat Show, und Bonita Springs Boat Show bietet Plattform für die Teilnehmer der Branche ihre neueste Technologie in Booten zu präsentieren und zieht Bootsfahrer, eskalieren die US-Sportbootmarkt Größe.

Steigende Unfallzahlen aufgrund fehlender Kenntnisse und Ignoranz von Personen bei der Nutzung von Sicherheitsausrüstung wie Schwimmweste behindern den Marktanteil der US-amerikanischen Freizeitschifffahrt. Zum Beispiel, nach der United States Coast Guard, im Jahr 2017, die Freizeit Bootsunfälle wegen Nicht-Tragen von Schwimmwesten entfielen auf 370. Um dieses Problem zu überwinden, arbeiten die Teilnehmer der Branche zusammen mit der Regierung daran, die Bootsfahrer über die Vorteile zu erziehen der Sicherheitsausrüstung auf Booten.

Die Größe des US-amerikanischen Freizeitbootmarktes im Segment der Außenborder wird im Prognosezeitraum den höchsten Volumenanteil von mehr als 70% erreichen. Dieses Wachstum ist auf die verbesserte Platzverfügbarkeit im Cockpit, die verbesserte Wartung aufgrund der leichteren Ablösung des Motors vom Boot und die Manövrierfähigkeit zurückzuführen, die das Wachstum der Branche weiter unterstützt.

In Bezug auf die Leistung wird das motorgetriebene Segment des US-amerikanischen Markts für Freizeitboote zwischen 2018 und 2024 eine signifikante Wachstumsrate von etwa 4% aufweisen, aufgrund der zunehmenden Verwendung von Motoren in mehreren Booten, einschließlich Innenbord-, Außenbord- und PWCs. Die mit Ethanol-, Benzin- und Dieselkraftstoffen betriebenen Motoren bieten Alternativen für Kunden, die zum Umsatzanteil der Branche beitragen. Die strengen Vorschriften der US Environmental Protection Agency, die zur Einführung von Hybrid- und Elektrobooten führen, werden eine Schlüsselrolle bei der Steigerung der Geschäftseinnahmen spielen.

Die American Sail Inc., die Azimut-Benetti Group, die Bavaria Yachts, die Groupe Beneteau, die Brunswick Corporation und Catalina Yachts sind nur wenige Akteure der Sportbootbranche. Fusionen und Übernahmen gehören zu den gemeinsamen Strategien, mit denen die Teilnehmer ihr Produktangebot erweitern. So hat Brunswick Corporation im Juni 2018 die Übernahme von Power Products für 910 Millionen US-Dollar bekannt gegeben, um sein Portfolio um bestehende Marken von Power Products zu ergänzen.

Kategorien: Küstenwache, Megayachten, Umwelt